Wetter

Laden ...

Golf & Natur im Golf- und Landclub Bad Salzuflen von 1956 e. V.

Qualitätsmanagement sichert die Zukunft



Der Golf- und Landclub Bad Salzuflen von 1956 e. V. ist seit Juli 2018 mit dem Silber Zertifikat der Maßnahme
"Golf & Natur" des Deutschen Golf Verbandes (DGV) ausgezeichnet.



Was ist Golf und Natur?

Der Titel Golf und Natur lässt im ersten Moment darauf schließen, dass nur über Naturschutz, Pflanzenschutz und Biotope auf Golfplätzen gesprochen wird, aber Golf und Natur ist viel umfangreicher.

Golf und Natur ist ein Qualitäts- und Umweltsicherungssystem, wie es in der Industrie oder im Handel seit langem, z.B. als ISO 9001, durchgeführt wird.

Ideen und Ziele von Golf und Natur

Mit dem Qualitätsmanagement Golf&Natur (QM) stellt der DGV eine praxisnahe Anleitung für die umweltgerechte und wirtschaftliche Zukunft der Golfanlagen, sowie für die Verbesserung der Spielbedingungen zur Verfügung.

Golf&Natur wurde entwickelt in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Naturschutz (BfN) und wird in der Maßnahmenumsetzung unterstützt durch den Greenkeeper Verband Deutschland (GVD), sowie dem Golf Management Verband Deutschland (GMVD).

Golf & Natur hat folgende Umweltschwerpunkte:

  • Natur und Landschaft
  • Pflege und Spielbetrieb
  • Arbeitssicherheit und Umweltmanagement
  • Öffentlichkeitsarbeit und Infrastruktur

Das Qualitätsmanagement zielt darauf ab, optimale Bedingungen für den Golfsport mit dem größtmöglichen Schutz von Natur und Umwelt zu verbinden. Golf & Natur bietet die Chance, im Rahmen einer mehrjährigen Planung, sowohl die Umwelt als auch die pflegerischen Gegebenheiten einer Golfanlage zu erfassen und in planbaren Schritten zu verbessern. Da sich Umweltverbesserungen oft nicht kurzfristig einstellen, ist für die Umsetzung ein Zeitraum von mindestens zwei Jahren vorgesehen.

Golf hat als Sportart im Freien eine enge Beziehung zur Natur, da die Spielflächen unmittelbar in die Landschaft eingebunden sind. Wiesen, Bäume, Waldsäume, Hecken und Wasserflächen charakterisieren die Individualität jeder Anlage und machen diese unverwechselbar. Gepflegte Spielflächen fördern außerdem die Freude am Spiel im Freien und werden zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor, um neue Mitglieder und Greenfee-Spieler zu gewinnen.

Weitere Informationen des DGV erhalten Sie hier: http://www.golf.de/publish/dgv-services/umwelt/golf-und-natur/60073789/qualitaetsmanagement-golf-natur

Club der alten Bäume: Mamutbäume am Grün der 18 Spielbahn; Rotbuchen auf der 7. Bahn; ein wunderschöner Solitärahorn; eine über 250 Jahre alte Linde an Bahn 17.


Vorteile von Golf und Natur für den GLC Bad Salzuflen

  • Kosteneinsparungen durch bewussten Umgang mit Ressourcen wie Dünger, Spritzmittel, Wasser und Energie
  • Motivation und Weiterbildung der Mitarbeiter
  • Reduzierung von Haftungsrisiken für den Club durch strikte Beachtung sicherheitsrelevanter Aspekte
  • Pflegemanagment standortgerecht und zielorientiert ausrichten
  • Betonung von Naturschutz und Ressourcenorientierung als Werte unseres Golfclubs
  • Bessere Zusammenarbeit mit öffentlichen Stellen, Behörden und Umweltorganisationen
  • Zielsetzung „Verantwortung für Natur und Umwelt“ gegenüber der Bevölkerung
  • Qualitätsmanagment bedeutet hohes Anspruchsniveau


Neue Streuobstwiesen aus 50 altwestfälischen Apfel- und Birnensorten sollen Insekten zukünftig lebenswichtige Nahrung bieten

Dank eines großzügigen Spenders aus den Reihen der Mitglieder des GLC Bad Salzuflen konnten Ende November an der Bahn 7 und an der Bahn 16 insgesamt 50 altwestfälische Apfel- und Birnenbäume neu eingesetzt werden. Ausgerechnet an den beiden Pflanztagen machte der scharfe Ostwind unserem Greenkeeperteam zu schaffen. Mit Bagger, Fräse, Schüppe und Hammer schufen Christian Büker, Dirk Bulian und Michael Gutowski perfekte Bedingungen, damit die Bäume über den Winter gut angehen können und im Frühjahr mit ihrer Obstblüte nicht nur das Golferauge erfreuen sollen, sondern vor allem den ortsansässigen Bienen und Hummeln ausreichend Nahrung bieten. In einigen Jahren werden die Bäumchen auch Obst tragen, dann werden wir überlegen, ob wir Apfelsaft oder Obstbrand herstellen.

Tiere auf unserer Anlage

Schafe

...auf einem Golfplatz? Absolut richtig!

Ohne diese Tiere hätte es unsere Sportart vielleicht nie gegeben,
entwickelte sich unsere Sportart doch Anfang des 18. jahrhunderts aus einem munteren Steineschießen der Hirten mit Ihren Stöcken an der schottischen Küste.

Lange waren Schafe zudem in die Golfplatzpflege als "Rasenmäher" eingebunden, teilweise sind sie heute noch auf traditionellen schottischen oder irischen Linksplätzen zu finden.

Die rechts abgebildeten Schafe gehören einer inzwischen seltenen alten deutschen Rasse an. Sie finden die Schafe hinter den Bahnen 13 und 14.
Sie helfen uns unsere Ausgleichsflächen zu pflegen.




Die Bienenvölker...

Jeder kennt sie und liebt ihren Honig.
Die fleißigen, emsigen Bienen sind eine große Bereicherung für unsere Anlage.
Sie sind die Helfer der Pflanzen, tragen Sie doch dazu bei, dass die Pollen vom Sender besser zum Empfänger gelangen.

In Zusammenarbeit mit einem ortsansässigen Imker werden hinter dem Abschlag der Bahn 14 Bienenvölker angesiedelt. Da unsere Anlage gute Bedingungen für Bienen und dadurch aktive Honigproduktion bietet, ist es das Ziel, nach erfolgreicher Ansiedlung eigenen GLC Honig zu gewinnen und zu vermarkten.

Durch zusätzliche Anlagen von Wildblumenwiesen auf dem Golfplatz, soll die Honigproduktion noch angekurbelt werden.



...und ihr leckerer GLC Honig!

 Das Bienen emsige und fleißige Insekten sind, ist bekannt. Auf unserer Anlage mit Blumenwiesen, zahlreichen Bäumen und Teichen konnten die Bienen perfekte Bedingungen vorfinden, um sich produktiv zu entfalten.

Das Ergebnis ist nun bei uns im Sekretariat für 6 EUR pro Glas erhältlich; der GLC Honig! 







....auf unserer Golfanlage finden sich noch viele weitere Tiere. Aber sehen Sie selbst oder hier.

Ein großer Dank geht an unser Clubmitglied Karl Jakob für die Bereitstellung der Bilder!


Neues aus dem Bereich Golf und Natur (Chronik)

2018

Der GLC erhält als 42. Anlage das Silber-Zertifikat

Bereits im zweiten Jahr der Teilnahme an "Golf und Natur" wurde der Golf- und Landclub Bad Salzuflen für seine nachhaltigen Bemühungen in den Bereichen Natur und Landschaft, Pflege und Spielbetrieb, Arbeitssicherheit und Umweltmanagement und Öffentlichkeitsarbeit und Infrastruktur mit dem Silber-Zertifikat "Golf & Natur" des Deutschen Golf Verbandes ausgezeichnet. Naturschutz auf einer Sportstätte wie dem 56 ha großen Golfplatz ist eine besondere Herausforderung. Wie dies problemlos gelingt, können Sie gern unter der Rubrik Platz / Golf und Natur nachlesen.

Auf den Lorbeeren ausgeruht wird sich allerdings in Bad Salzuflen nicht: Im März 2019 ist bereits die höchste Zertifzierung "Gold" angedacht.

(Foto von Vera Gerstendorf-Welle)

Neue Teichpflanzen für den Teich auf Bahn 3

Im Rahmen des Golf & Natur Programms wurden in den Teich der Bahn 3 im Mai neue Wasserpflanzen eingesetzt. Die Wasserqualität wird bei dem Einsatz von Teichpflanzen in einem Teich durch den Nährstoffabbau und die Anreicherung mit Sauerstoff extrem verbessert. Durch den Nährstoffabbau und die Beschattung wird das Algenwachstum reduziert. Die Pflanzen dienen also nicht nur der Optik und zum Schutz der Wasserbewohner, sie sorgen auch für eine bessere Wasserqualität.

Ein großer Dank geht an unseren Patner Umweltzentrum Heerser Mühle für die Bereitstellung und Einsetzung der Pflanzen!

Neue Blumenwiese an Bahn 7

Unsere fleißigen Greenkeeper sind mit schwerem Gerät im April ausgerückt und haben an Bahn 7 eine neue große Blumenwiese angelegt. Diese befindet sich unten in der Senke zum Waldesrand. Hierfür wurde der Boden gepflügt und Saatgut ausgesäht.

Sobald diese angewachsen ist, bietet sie Tieren und Insekten (z. B. unseren fleißigen Bienen) eine neue Heimat in ruhiger Lage.

Für uns Golfer ist sie zudem optische eine Bereicherung.

Neue Rosenhecke an Bahn 6

Zwischen dem Grün der Bahn 6 und dem Damenabschlag der Bahn 7 hat unser Greenkeepingteam Anfang April eine neue Rosenhecke angelegt. Diese ist ein großer Zugewinn für die Pflanzenwelt unserer Anlage und für manch einen Golfball eine Falle.


2017

Der GLC erhält das Bronze-Zertifikat

Unser großes Umweltengament wurde im November 2017 mit dem DGV Golf- und Natur Bronze Zertifikat ausgezeichnet.
Damit wir dieses erste Ziel erreichen konnten, musste viel in den Bereichen Natur und Landschaft, Pflege und Spielbetrieb, Arbeitssicherheit und Umweltmanagement investiert werden. Nicht alles ist direkt sichtbar, dennoch haben Sie sicherlich schon einiges auf unserer Anlage entdecken können. Extra geförderte Totholzflächen, unsere Wildblumenwiese, unsere Bienenvölker (vertrauenvolle Produzenten des GLC Honig) und unsere extra angesiedelte altdeutsche Schafrasse, welche die Ausgleichsflächen pflegt. Ebenso wurden große Bereiche der Greenkeeperdomäne erneuert und baulich der Zeit angepasst. Eine neue Werkstatt und ein neuer Tank- und Waschplatz wurden errichtet. Ebenso nimmt der GLC Bad Salzuflen im Bereich der E-Mobilität eine Vorreiterposition ein. Für unsere Mitglieder und Gäste bieten wir eine E-Tankstelle für E-Fahrzeuge. Zudem soll diese demnächst um eine weitere Zapfsäule erweitert werden.

Dies und noch viel mehr, vielleicht nicht immer ganz sichtbar, passiert auf unserer Anlage um Ihnen ein unvergessliches Golferlebnis zu bereiten.

Der erste Schritt ist getan, nun folgt der zweite!


v.l.: Platzwart Frank Wolff, Headgreenkeeper Christian Büker,
Präsident Jürgen Richter, Clubmanagerin Sandra Linnemann,
Ex-Präsident Gerd-Henning Sandleben und Dr. Gunter Hart
(Foto von Tim Albert/LZ).

Elektrisierende Zukunft - unsere E-Tankstelle 

Das Thema E-Mobilität nimmt rasend Fahrt auf und viele klassische PKW mit Verbrennungsmotor werden durch Elektroautos ersetzt. Diesem Gedanken möchten auch wir in Zukunft folgen. Ab August 2017 bieten wir unseren Mitgliedern und Gästen eine E-Tankstelle an. Dort kann während einer Golfrunde das E-Mobil getankt werden.
Golf ist ein Sport im Grünen - damit dies auch in den kommenden Jahrzehnten so bleibt, sind wir auch beim Thema E-Mobilität vorne mit dabei. In kürze entsteht noch eine zweite E-Tankstelle.


Ein großer Dank geht an unseren Partner Stadtwerke Bad Salzuflen!