Golf Senioren Gesellschaft Deutschland e.V.

Die Golf Senioren Gesellschaft Deutschland e.V. wurde 1956 gegründet und ist die deutsche Vereinigung von Seniorengolfern in der European Senior Golf Association (ESGA).

Für ihre über 1000 Mitglieder organisiert die GSG mehr als 70 nationale und internationale Wettspiele sowie Meisterschaften und bringt die Mitglieder neben den Turnieren zu kulturellen und gesellschaftlichen Begegnungen zusammen.

Die Mitglieder der GSG engagieren sich beruflich, privat und gesellschaftlich und machen Golfen und freundschaftliches Treffen zu einem inspirierenden Bestandteil ihres Lebens.

Organisiert sind die Mitglieder überwiegend in GSG-Gruppen in über 200 Golfclubs des DGV, die Heimat für die sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten sind.

Willkommen sind Golfer im Alter ab 55 Jahren mit einem Mindesthandicap von 26,4, die sich der Philosophie der GSG verhaftet fühlen.

—————————————-

Es ist ein gutes Gefühl, Mitglied in der GSG zu sein.

Warum?

  • Größte Organisation von Senioren-Golfturnieren im Deutschen Golf Verband e.V. (DGV)
  • GSG-Gruppen in mehr als 250 Golfclubs des Deutschen Golf Verbands e.V. (DGV)
  • GSG-Mitglieder können an allen Turnieren teilnehmen, die von der GSG veranstaltet werden
  • Deutschlandweite Angebote von GSG-Golfturnieren für Mannschaften und Einzelspieler (rund 50 pro Jahr)

Das sind nur einige wenige von vielen weiteren Argumenten, die für eine Mitgliedschaft in der GSG sprechen:

  • Organisation und Koordination von Länderspielen (rund 20 pro Jahr)
  • Mitglieder sind engagierte Golfer, die sich im Beruf wie auch im gesellschaftlichen und privaten Umfeld ausgezeichnet haben und ihre Erfahrungen untereinander teilen wollen. Sie haben das Ziel, sportliche und freundschaftliche Verbindungen national und international zu fördern und zu pflegen.
  • Gründungsjahr 1956; Golf und Geselligkeit waren damals wie auch heute Markenzeichen der Golf Senioren Gesellschaft.

Probieren Sie es aus! Nehmen Sie als Gast unverbindlich an einem Regionalspiel teil. Erleben Sie unsere Gemeinschaft.

Mitglied der GSG kann werden:

  • Wer einem dem Deutschen Golfverband angeschlossenem Golfclub als ordentliches Mitglied angehört.
  • Wer im Jahr der Aufnahme 55 Jahre oder älter ist.
  • Wer über eine DGV-Stammvorgabe von 26,4 – oder niedriger – verfügt.
  • Wer für seinen Antrag auf Aufnahme zwei Paten gewinnen kann.

Patenschaften:
Bei ausreichend großer GSG-Gruppe im Golf Club eines Antragstellers können nur GSG-Mitglieder dieses Golf Clubs Patenschaften übernehmen.

  • Die Anträge auf Neuaufnahmen werden von den Kapitänen der Heimatclubs befürwortet und der Geschäftsstelle eingereicht.

Bei Golf Clubs mit kleiner GSG-Gruppe oder bei Aufbau einer GSG-Gruppe in einem neuen Golf Club können selbstverständlich Mitglieder benachbarter Golf Clubs Patenschaften übernehmen.

Kapitäne sollten nicht gleichzeitig Patenschaften übernehmen.

Allgemeines:

  • Die Mitgliederdaten werden in eine elektronisch geführte Stammdatenverwaltung übernommen.
  • Die Aufnahmegebühr beträgt z.Zt. einmalig 100 Euro, der Jahresbeitrag 250 Euro.
  • Die Anschaffung der Spiel- und Vereinskleidung ist selbstverständlich. Die Bezugsquellen sind über die Geschäftsstelle zu erfahren.
  • Eine mehrfache Teilnahme an den Regionalspielen wird erwartet.

—————————————–

Golf Senioren Gesellschaft Deutschland e.V.
Gustav-Linden-Straße 25
40878 Ratingen

Tel: 02102-133 760
info@gsg-golf.de
www.gsg-golf.de

1. Platz beim KEP für ein Bad Salzufler Team

vom 25. Juli bis 26. Juli spielten 8 GSG Mitglieder (Golf-Senioren-Gesellschaft) unseres Clubs mit Teilnehmern aus ganz Deutschland in Bonn um den

Kurt-Engländer-Preis der GSG.

Teilnehmer waren:
Karl Dittmar
Wolfgang Drewalowski
Dr. Michael Ferdin
Ralph Frank
Andreas Greve
Fritz Koch
Dr. Rolf Muchow
Dr. Wolfgang Panneck

In der Netto-Klasse C gewann das Team  Karl Dittmar, Dr. Michael Ferdin, Ralph Frank und Dr. Wolfgang Panneck das 1. Nettound holte den Kurt-Engländer-Pokal für ein Jahr nach Bad Salzuflen.

Das Foto zeigt die glücklichen Gewinner

Karl Dittmar, Ralph Frank (Kapitän), Dr. Wolfgang Panneck und Dr. Michael Ferdin,

weitere Informatioen zu Turnier und GSG auf der Homepage GSG-Golf.de oder von

Ralph Frank  0160 5551320

Der "Sahnetag" des Schatzmeisters ...

Zum „34. Regional-Spiel in unserer Gruppe“ konnte jetzt Sprecher Ralph Frank der Golf Senioren-Gesellschaft (GSG) im Golf- und Landclub Bad Salzuflen 28 Spieler aus zehn Vereinen willkommen heißen. Darunter natürlich auch GSG-Schatzmeister Friedrich Koch, der sich die Teilnahme in seinem Heimatclub natürlich nicht nehmen ließ, und GSG-Regional-Sprecher Dr. Valentin Jug aus dem Märkischen Golfclub in Hagen sowie Präsident Manfred Jünemann vom ausrichtenden GLC. Allen wurde eine ausgezeichnete Anlage in einem hervorragenden Pflegezustand geboten, bei der aber die schnellen Grüns für manches Kopfzerbrechen sorgten. Am Ende gab es viel Lob für den Platz und den GLC Bad Salzuflen, denn auch das Drumherum mit seinem ausgewählten gastronomischen Angebot ließ keine Wünsche offen.

Der „Vierball Bestball“ stand am ersten Tag auf dem Programm, wobei das heimische Team mit Manfred Jünemann und Karl Dittmar „nichts anbrennen ließ“ und im Brutto mit 21 Punkten siegte. Im Netto hatten Wolfgang Kribbe und Wolfgang Köpke vom GC Burgwedel „die Nase vorn“ mit 42 Stableford-Punkten. Zweiter wurde das Team mit Dr. Valentin Jug und Harald Jedich (41 Punkte) vom Märkischen GC Hagen vor Gerd-Henning Sandleben und Dr. Thomas Nagel (40) vom GLC Bad Salzuflen. Den Sonderpreis „Longest Drive“, der nur am ersten Tag ausgespielt wurde, sicherte sich Klaus Hagedorn vom Dortmunder Golfclub. Der weitere Sonderpreis „Nearest to the Pin“ konnte nicht vergeben werden, weil kein Spieler das Grün direkt getroffen hatte.

Zum „Chapman-Vierer“, an dem am zweiten Tag noch 18 Golfer teilnahmen, wurden die Teams zugelost. Besonderes Losglück hatten Dr. Bernd-Michael Ferdin und GSG-Schatzmeister Friedrich Koch vom GLC Bad Salzuflen, die nicht nur zugelost wurden, sondern auch noch einen „Sahnetag“ erwischt hatten. Sie sicherten sich mit 21 Punkten den Brutto-Sieg. Im Netto lagen Manfred Jünemann und Joachim Funke (GC Widukind-Land) mit 37 Punkten an der Spitze vor Edward Puchala (GC Burgwedel) und Jürgen Paul (34) sowie Dr. Valentin Jug und Karl Dittmar (31).

Karl Dittmar

GSG 2022 im GLC Bad Salzuflen

07./08. Juli 2023 im GLC Bad Salzuflen